Micha Kreitz, Heimat- und Kulturwart 

Nach dem Apfelfest ist vor dem Apfelfest

Das erste Konzener Apfelfest am 11. Oktober 2019 war ein voller Erfolg und die Planungen für das zweite Apfelfest am 9. Oktober 2020 laufen bereits an. Doch nochmals kurz der Blick zurück: Wie kam es eigentlich dazu? Die Streuobstwiesen auf der Hohe und hinter dem Kindergarten sind inzwischen soweit, dass sie tragen. Was war also naheliegender, als ein Apfelfest zu feiern und damit wiederum eine der Ideen von Raimund Palm aufzugreifen, dem bereits vor Jahren eine Art „Erntefest“ vorschwebte? Gemeinsam mit dem Förderverein des Kindergartens und unterstützt von der Jugendfeuerwehr ging es also an das „1. Konzener Apfelfest“.

Am 11. Oktober wurde nach einem schönen Wortgottesdienst auf dem Dorfplatz ein vielfältiges Angebot rund um den Apfel geboten: Neben einer bestens gefüllten Cafeteria unseres Vereins, hier ein herzliches Dankeschön an die vielen Kuchenspenderinnen und die fleißigen Helferinnen in der Cafeteria, gab es zahlreiche Stände rund um den Apfel, u.a. auch von der Biologischen Station, einen Basar des Kindergartens und einen Ausklang u.a. mit wärmenden Apfelsaftspezialitäten vom Förderverein des Kindergartens.

Ganz viele Kinder aus Kindergarten und Grundschule waren mit ihren Eltern und Großeltern nachmittags auf dem Dorfplatz, die Stimmung trotz kalten Herbstwetters spitze. Den ganzen Tag über wurde Saft gepresst… ja, den ganzen Tag, obwohl 2019 in Konzen wirklich kein gutes Apfeljahr war. Peter Jung und ich hatten aber Anmeldungen auch aus anderen Dörfern, die Pressaktion aus Rott wurde zu uns verlegt – danke dafür – und tags zuvor wurden noch fleißig Äpfel in Kommern gepflückt.

Als bleibende Erinnerung steht geradezu symbolhaft das große Insektenhotel, entworfen von Reinhold Krings und von unserem Team fleißiger Handwerker gezimmert, auf der Streuobstwiese am Kindergarten.

Wie geht es weiter? Die Saftpresse der SoNNe e.G. ist bereits gebucht und erste Vorbereitungen zum Programm laufen bereits, mehr dazu im Jahresverlauf. Nur so viel sei vorab schon verraten:

1. Künftig werden sich neben dem Eifelverein die Fördervereine von Kindergarten und Grundschule jährlich abwechseln.

2. Es wird immer auch eine gemeinsame Pflückaktion geben.